Wittener Sparkassen- und Bürgerstiftung sucht die drei strahlendsten Bildungsprojekte

Die Wittener Sparkassen- und Bürgerstiftung konzentriert im Jahr 2019 ihren Förderschwerpunkt auf das wichtige Thema Bildung für alle Altersstufen – und unterstützt die drei förderungswürdigsten Projekte mit jeweils 5.000 Euro.

„Zweifellos kommen die staatlichen Bildungseinrichtungen ihrem Bildungsauftrag nach – und stellen den größten Teil des Bildungsangebots in Deutschland. Doch sind es auch immer wieder Projekte, Initiativen und unterschiedlichste nicht-staatliche Institutionen, die wertvolle ergänzende, hochrelevante sowie zunehmend wichtige Bildungsangebote darstellen – und so das breitgefächerte Angebot erst vervollständigen“, so Sparkassendirektorin Andrea Psarski, Vorstand der Wittener Sparkassen- und Bürgerstiftung.

Vor diesem Hintergrund rufen Vorstand und Kuratorium der
Wittener Sparkassen- und Bürgerstiftung die Träger, Macher und Akteure von Wittener Bildungsprojekten auf, sich ab sofort für eine Förderung ihrer Initiative/Aktion durch die Stiftung zu bewerben, und zwar schriftlich auf dem Postweg (Wittener Sparkassen- und Bürgerstiftung, c/o Sparkasse Witten, Ruhrstraße 45, 58452 Witten) oder per E-Mail an: info@sparkassen-und-buergerstiftung.de

Am 28.03.2019 stellten den neuen Förderschwerpunkt gemeinsam vor
(v. l. n. r.):

  • Rolf Wagner, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Wittener Sparkassen- und Bürgerstiftung
  • Andrea Psarski, Vorstand der Wittener Sparkassen- und Bürgerstiftung
  • Bürgermeisterin Sonja Leidemann, Vorsitzende des Vorstands der Wittener Sparkassen- und Bürgerstiftung
  • Dr. Volker Brüggemann, Kuratorium der Wittener Sparkassen- und Bürgerstiftung

Die Bewerbungen sollen das Projekt, bzw. die Initiative oder Maßnahme umfassend darstellen – und auch Art und Weise des Nutzens für die Wittener Bevölkerung herausstellen. Kurzum: Die Wittener Sparkassen- und Bürgerstiftung möchte in 2019 Projekte durch finanzielle Förderung unterstützen, die …

  • Wittener Bürger in den Mittelpunkt der Bildungsmaßnahme stellen. Dabei muss es sich ausdrücklich NICHT ausschließlich um Kinder und Jugendliche handeln.
  • Bildungsbedingungen in Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten voranbringen.
  • sozialen Ausgleich innerhalb der Lernorte schaffen.
  • Wissenstransfer in den Alltag oder Beruf ermöglichen.
  • neue Wege für Bildung eröffnen.
  • auch vor dem Hintergrund neuer (Lern-)Medien „Zukunftsbefähigung“ vermitteln.
  • Vielfältigkeit und Chancen fördern.
  • Freiräume für Kreativität und Ideen bieten – und/oder
  • Begeisterung für Bildung leben und somit weitergeben.

Bewerben können sich Gruppen, Vereine, Fördervereine sowie auch die Träger von Erziehungs- und Bildungseinrichtungen selbst. Einzelpersonen, Wirtschaftsunternehmen sowie andere Stiftungen sind von der Förderung ausgeschlossen.
Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 30. September 2019. Danach wird das Stiftungskuratorium die drei Preisträger auswählen – und noch im laufenden Jahr 2019 mit jeweils 5.000 Euro öffentlich prämieren.

Im nächsten Jahr – also in 2020 – wird sich die
Wittener Sparkassen- und Bürgerstiftung übrigens einem anderen wichtigen Förderschwerpunkt widmen. Darüber werden Stiftungskuratorium und –vorstand Anfang 2020 berichten. Doch in 2019 werden zunächst die drei strahlendsten Wittener Bildungsprojekte und – initiativen gesucht – und mit jeweils 5.000 Euro gefördert.
Also: Jetzt bewerben!
Denn: Bildung geht uns alle an!

Dieser Beitrag steht unter der redaktionellen Verantwortung der Sparkasse Witten.

Das Impressum finden Sie hier: Impressum