Junge Menschen fragen immer wieder: „Hallo, wie läuft das so mit der Rente?“. Bei der Frage „Ich und Altersvorsorge?“ geben sich leider zu viele gleich die Antwort hinterher: „Darum kümmere ich mich bald, irgendwann, eines Tages, bei Gelegenheit …“.

Viele schieben das Thema Altersvorsorge auf die lange Bank. Klug ist das jedoch nicht. Du brauchst noch ein bisschen Basis-Wissen? Herzlich willkommen! Wir bringen ein wenig Licht ins Dunkel.

1. Wie wichtig ist die Vorsorge im Alter?

Du bist steinreich? Oder erbst demnächst eine Menge Geld? Dann musst du dir wahrscheinlich über deine Altersvorsorge keine großen Gedanken machen. Da dieser Fall jedoch nur auf wenige Menschen zutrifft, gleich der erste Ratschlag: Die Vorsorge fürs Alter ist extrem wichtig! Zum Hintergrund: 5,7 Millionen Bürger sind schon jetzt von Altersarmut bedroht (Statistisches Amt der Europäischen Union, Eurostat). Die gesetzliche Rente reicht einfach nicht aus, um im Ruhestand bequem davon zu leben. Denn schon heute beträgt die Rente nur 44,7 Prozent des Bruttogehalts. Experten sagen, dass wir aber rund 80 Prozent brauchen, damit es uns im Alter gut geht. Wenn Du im Rentenalter gut leben können möchtest, ist es deshalb gar nicht so doof, früh mit der Altersvorsorge anzufangen. Dann kannst du dir sogar ein bisschen Luxus gönnen.

2. Wann muss ich mich um die Altersvorsorge kümmern?

Jetzt! Oder zumindest ganz bald. Denn je früher du dich mit deiner Altersvorsorge auseinandersetzt, desto einfacher hast du es später.
Wichtig ist aber auch, dass du dich nicht nur fürs Alter, sondern auch vor existenziellen Risiken absicherst. Denn durch fehlende Versicherungen können zum Beispiel bei einem Unfall schnell die letzten Reserven aufgebraucht sein. Eine gute Haftpflicht-, Kranken- und Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Berufsanfänger, Auszubildende und Studenten also noch vor der Altersvorsorge abschließen.
Spätestens, wenn du einen sicheren Job hast, schwarze Zahlen auf dem Konto, eine Haftpflicht-, Kranken- und Berufsunfähigkeitsversicherung, bist du bereit für die Planung deiner Altersvorsorge. Mehr dazu in Teil 2.

Dieser Beitrag steht unter der redaktionellen Verantwortung der Sparkasse Witten.

Das Impressum finden Sie hier: Impressum