ddddd



Januar: „Bild des Monats“ im Märkischen Museum

Dem Bild „Schneelandschaft“ von Gabriele Münter gilt in diesem Monat im Märkischen Museum besondere Aufmerksamkeit. Es ist das Monatsbild im neuen Kalender der Wittener Sparkasse, der insgesamt zwölf Kunstwerke aus der Sammlung in den Räumen des Museums vorstellt. Der Gedanke dahinter ist, kleine Einblicke in einen der wichtigen Kulturorte Wittens ins Zuhause von Wittener Bürgerinnen und Bürgern zu bringen. Das Kunstwerk, das im Kalenderfoto zu sehen ist, kann im entsprechenden Monat auch „live“ im Museum betrachtet werden.

Diejenigen, die das gern im Gespräch mit anderen tun möchten, lädt der Förderverein des Museums am 26. Januar 2020 um 15.00 Uhr zu einer gemeinsamen Bildbetrachtung im Rahmen von „Kunst & Kuchen“ ein. Museumsleiter Christoph Kohl sowie Harald Kahl und Carola Kieker vom Förderverein werden Münters Bild gemeinsam in einem Gespräch vorstellen. Münter malte das Bild in der Umgebung des bayrischen Murnau, wo sie in dieser Zeit zusammen mit Wassily Kandinsky lebte. Sie war Mitbegründerin der expressionistischen Künstlergruppe „Blauer Reiter“ und eine der bedeutendsten deutschen Künstlerinnen des Expressionismus.

Das Gespräch über die Kunst und anderes kann anschließend im Lesecafé bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen fortgesetzt werden. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Text: Carola Kieker

Alle Veranstaltungen und Ausstellungen des Märkischen Museums finden Sie hier.

Gabriele Münter, Schneelandschaft, 1909, Märkisches Museum Witten © VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Foto: Julia Unkel, Witten