5 sofort wirksame Life-Hacks , um finanzielle Engpässe zu überbrücken

Selbst kochen statt auswärts essen
Sparpotenzial: bei einmal Essen gehen pro Woche (z. B. Italiener) etwa 60 – 80 Euro im Monat

Coffee-to-go von zu Hause mitnehmen
Sparpotenzial: bei einem Kaffee pro Tag etwa 40 – 60 Euro im Monat

Fahrradfahren oder laufen statt Auto oder Bahn nutzen
Sparpotenzial: variabel, je nach Strecke – persönlicher Kostenvergleich z. B. unter www.verkehrsmittelvergleich.de

Filmabend mit Freunden statt Kino
Sparpotenzial: bei 2 x Kino pro Monat etwa 20 – 25 Euro im Monat

Sachen ausmisten und verkaufen (Kleidung, Bücher, DVDs, Elektronik…)
Sparpotenzial: je nach Wert der Sachen. Tipp: vorher nachschauen, was ähnliche Produkte eingebracht haben, z. B. bei Ebay oder Kleiderkreisel

Tipps mit denen Sie langfristig besser mit dem Geld auskommen

1. Stimmen Sie alle Ihre Ausgaben aufeinander ab, verschaffen Sie sich einen Überblick, verplanen Sie Ihre Budgets sinnvoll. Führen Sie dazu ein Haushaltsbuch – kostenlos als App oder Dateidownload. Infos unter www.geldundhaushalt.de

2. Regelmäßig Geld zurücklegen: Lassen Sie sich von Ihrer Sparkasse über die zahlreichen Angebote, z. B. zu Sparplänen beraten.

3. Wasser und Strom aktiv einsparen, z. B. Wäscheleine statt Trockner (praxisnahe Tipps und Tricks finden Sie auf www.spartipps.de oder www.verbraucherzentrale.nrw/stromspartipps)

4. Carsharing statt eigenes Auto

5. Abos und Verträge überdenken (Fitnessstudio, Handy, Zeitschriften…)

6. Einkäufe pro Woche planen, nicht spontan einkaufen gehen – und nie hungrig!

7. Bücher von Freunden oder bei der Bücherei ausleihen statt neue kaufen

8. Nutzen Sie Tauschringe, Swap-Partys und Sharing-Plattformen

9. Über Nebenjob nachdenken

Quelle: s-pool.info

Dieser Beitrag steht unter der redaktionellen Verantwortung der Sparkasse Witten.

Das Impressum finden Sie hier: Impressum