ddddd



Künstliche Intelligenz made in Metropole Ruhr – Spannende Anwendungsfelder in der Industrie

Zu einer Veranstaltung mit diesem Themeninhalt hatte am 22. Januar die Sparkasse Witten gemeinsam mit der Business Metropole Ruhr GmbH Vertreter der heimischen Industrie in die Lern- und Forschungfabrik der Ruhr-Universität Bochum eingeladen. Und: Fast einhundert Teilnehmer aus Wirtschaft und Industrie sind der Einladung gefolgt.

Nach einem kurzen Begrüßungstalk mit Andrea Psarski, Marktvorstand der Sparkasse Witten, und
Rasmus Beck, Geschäftsführer der Business Metropole Ruhr GmbH, referierte
Dr.-Ing. Christopher Prinz, Lehrstuhl für Produktionssysteme an der Ruhr-Universität Bochum,
zum Thema
„Künstliche Intelligenz als Treiber des digitalen Wandels in Unternehmen“.

Anschließend stellten sich gleich zehn Anbieter, Anwender und Transferpartner mit Ihren Impulsen und Use-cases in Form eines jeweils kurzen Pichtes den interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern vor:

Danach war noch genügend Gelegenheit, zum Netzwerken mit den Ausstellern und Teilnehmern – sowie angerissene Themen zu vertiefen.
Alles in allem ein, wie wir meinen, gelungener Abend in einem interaktiv-spannenden Format und mit vielen wertvollen Impulsen und Gesprächen.

Foto (v. l. n. r.):
Rasmus Beck, Geschäftsführer der Business Metropole Ruhr GmbH
Andrea Psarski, Marktvorstand der Sparkasse Witten
Dr.-Ing. Christopher Prinz, Lehrstuhl für Produktionssysteme an der Ruhr-Universität Bochum