ddddd



Schüler des Albert-Martmöller-Gymnasiums gewinnen beim Planspiel Börse

Im Veranstaltungscenter der Sparkassenhauptstelle fand am 06. Februar 2020 die abschließende Siegerehrung des „Planspiel Börse 2019“ statt. Den ersten Platz unter allen Wittener Schülerteams belegten die „Wirtschaftsbosse“ des Albert-Martmöller-Gymnasiums mit einem Depotgesamtwert in Höhe von 52.464,46 Euro.

Das Siegerteam – Ceyan Habip Oglou, Finn Frijters, Renas Günay und Noah Kohlmann – freute sich über Urkunden und 300 Euro Siegesprämie, die Jürgen Meyer, Börsenprofi und Abteilungsleiter Vermögensmanagement, den glücklichen Gewinnerinnen überreichte.

Den zweiten Platz in der Depotgesamtwertung erzielte das Team „Bratabi“. Die Schüler Mahmud Simsir, Sevval Keskin, Niko Manske und Mert Yilmaz von der Hardenstein-Gesamtschule sicherten sich mit ihrem Depotgesamtwert von 51.824,14 Euro den zweiten Platz im Börsenspiel. Ganz dicht folgte das Team „FAST money, FAST life“ ebenfalls vom Albert-Martmöller-Gymnasium mit einem Depotgesamtwert von 51.411,55 Euro. Für ihr Spielergebnis wurden die Zweitplatzierten mit Urkunden und einem Preisgeld in Höhe von 200 Euro belohnt. Für den 3. Platz gab es Urkunden und ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro. Die betreuenden Schulen der Siegerteams erhielten ebenfalls Geldpreise in jeweils gleicher Höhe. 

Besonders freuen konnte sich das Team „Money Chicks“ von der Hardenstein-Gesamtschule über einen Geldpreis des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe in Höhe von 50 Euro: Die Schüler Laney-Marie de Graaf, Nova Melina Datta, Linda Dresel und Jasmina Eminovic belegten den 40. Platz unter allen teilnehmenden Teams in Westfalen-Lippe im Rahmen der Nachhaltigkeitsbewertung. Mit ihrer Anlagestrategie erzielten die „Money Chicks“ einen Nachhaltigkeitsertrag von 1.467,62 Euro.

Am 30. September 2020  startet das Planspiel Börse in eine neue Spielrunde. Mehr Informationen zum Börsenspiel gibt es auf www.planspiel-boerse.de oder bei der Sparkasse Witten unter der Rufnummer 174-1406.