Wie Sie ganz einfach eine Spardose selber machen können? Achtung, jetzt wird’s kreativ! 

Heutzutage gibt es so gut wie nichts, das wir nicht kaufen können. Dabei hilft auch das Internet. Hier finden sich unzählige Online-Händler. Und die verkaufen fast alles, was das Herz begehrt. Keine Frage: Das ist wahnsinnig praktisch. Aber etwas, das Sie sich einfach besorgen können, entdecken auch andere ganz schnell. Wer etwas Einzigartiges sein Eigen nennen will, sucht lange. Oder macht etwas selber.

Basteln war gestern – jetzt kommt Upcycling
Der Trend geht schon eine ganze Weile zum sogenannten DIY. DIY? Das ist die Abkürzung für Do It Yourself, also „Mach es selber“. Egal, ob Schmuck, Vasen, Lampen, Uhren oder sogar Garderoben und Sofas: Die vielen Selbermacher haben den Dreh raus. Und sie zeigen, was sie können: Die individuellen Meisterwerke der DIY-Bewegung gibt es mittlerweile nicht nur auf Blogs im Internet, sondern auch in vielen Magazinen oder im TV zu sehen. Ein Bereich des DIY hat in den vergangenen Jahren besonders viel Aufmerksamkeit bekommen: das Upcycling. Das Wort erinnert Sie an Recycling? Dann sind Sie auf der richtigen Spur. Upcycler verwerten Altes wieder, um daraus etwas Neues zu machen. Mehr noch. Sie werten das auf, was in seiner bisherigen Form nutzlos schien. Beliebt ist diese neue Form des Bastelns aus mehreren Gründen. Zum einen steht das Wiederverwenden im Mittelpunkt. Wer nicht neu kauft, spart Geld und Rohstoffe. Außerdem produziert er weniger Müll und sammelt damit ganz nebenbei Fleißbienchen beim Schutz der Umwelt. Auf der anderen Seite steht das kreative Austoben, denn der Fantasie sind beim Upcycling keine Grenzen gesetzt. Lampen aus alten Hüten oder Schneebesen, Wandregale aus löchrigen Eimern oder Sitzsäcke aus Autoreifen: Alles ist möglich.

Upcyclen Sie eine Spardose
Aber jetzt ran an den Speck! Was haben Sie noch zu Hause, das sich für eine Spardose eignet? Halten Sie zunächst Ausschau nach einem Gefäß. Dafür können Sie gut alte Gläser, aber auch leere Shampoo- oder PET-Flaschen verwenden. Alles, was Sie finden, kann hilfreich sein.
Sie möchten direkt loslegen? Dann nutzen Sie zwei die Anleitungen anbei. Basteln Sie ein cooles Sparschwein oder ein ausgefallenes Motto-Sparglas.

DIY: das coole Sparschwein

So soll´s mal aussehen: Unser DIY-Sparschwein! Also: Ran an den Speck!

Die Materialien: 1 PET-Flasche, 1 Sprühfarbe (Farbe nach Wunsch), Tonkarton, 4 Deckel einer PET-Flasche, 2 Augen aus dem Bastelbedarf, Heißklebepistole, 1 schwarzer Edding, 1 Cutter

Schritt 1: Das Schwein muss stehen. Befestigen Sie die vier Plastikdeckel an einer Seite der Flasche, so dass Ihr Schwein stehen kann.

Schritt 2: Jetzt wird’s bunt. Besprühen Sie die gesamte Flasche mitsamt der Füße in der von Ihnen ausgesuchten Farbe.

Schritt 3: Der Schlitz. Schneiden Sie auf der Oberseite einen ausreichend großen Schlitz in die Flasche. Achtung: Das Material ist sehr weich. Passen Sie also auf, nicht abzurutschen.

Schritt 4: Geben Sie dem Schwein ein Gesicht. Nehmen Sie erneut sie Klebepistole zur Hand und befestigen die Augen.

Malen Sie mit dem Edding Nasenlöcher.

Kleben Sie die Ohren und den Schwanz an. Diese sollten Sie zuvor aus dem Pappkarton ausgeschnitten haben.

Fertig ist das Sparschwein.

 

DIY: das Motto-Sparglas

Die Materialien: 1 Einmachglas alternativ: altes Marmeladen- oder Nutella-Glas, Heißklebepistole, 1 Sprühfarbe (Farbe nach Wunsch), Klebefolie-Buchstaben alternativ: schneiden Sie die gewünschten Buchstaben aus, alte Spielfiguren, Schmirgelpapier

Schritt 1: Erst mal vorbereiten. Bereiten Sie den Deckel Ihres Glases vor. Rauen Sie die Oberfläche an.

Schritt 2: Wofür sparen Sie? Sie legen Geld zurück, um davon eine Reise nach Paris zu bezahlen? Kleben Sie mit der Heißklebepistole einen Miniatur-Eiffelturm auf den Deckel des Glases.

Schritt 3: Beschriften Sie das Glas. Nutzen Sie die Buchstaben, um Ihr Glas zu beschriften.

Kleben Sie die richtige Abfolge auf das Glas und sprühen drauf los. Dabei kann ruhig ein bisschen Farbe daneben gehen.

Schritt 4: Auch der Deckel soll bunt sein. Sprühen Sie anschließend ebenfalls den Deckel mitsamt der aufgeklebten Figur an

Schritt 5: Lassen Sie alles trocknen und schrauben dann den Deckel auf das Glas. Fertig!

Dieser Beitrag steht unter der redaktionellen Verantwortung der Sparkasse Witten.

Das Impressum finden Sie hier: Impressum