Dass fast alles machbar (oder besser druckbar) ist, zeigte der 3-D-Druck Workshop des S-Clubs, dem Club für junge Kunden der Sparkasse Witten. In Kooperation mit der Bibliothek Witten, die über zwei hochleistungsfähige Drucker verfügt, war den technikbegeisterten Jugendlichen schnell klar, dass das zukunftsweisende 3-D-Druckverfahren eine rundum „heiße“ Sache ist. Und das nicht nur aufgrund der dabei erreichten Temperaturen von 215 Grad. Denn schließlich lässt sich mithilfe dieser innovativen Technik nahezu alles drucken. Ob mit Kunststoff, Metall oder sogar Schokolade: Diese Drucker kommen mit den unterschiedlichsten Materialien in vielen industriellen Bereichen zum Einsatz, da sich passgenau und individuell komplizierte Ersatzteile oder Produkte fertigen lassen.

Nach einer kurzen, theoretischen Einführung von Rabea Kammler (Bibliothek Witten) hieß es  dann für die S-Clubber: An die Drucker! Fertig! Los! Ob Star Wars-, Pokemon- oder Minecraft-Helden – der Fantasie waren bei diesem Workshop keine Grenzen gesetzt. Die Modelle wurden als Druckdateien hochgeladen, das Druckmaterial im Drucker erhitzt, und die Formen mit dem Druckkopf – Schicht für Schicht – erstellt. Hierbei war von allen Teilnehmern viel Zeit und Geduld gefordert. Mit den selbstgefertigten Kunstwerken und vielen neuen Eindrücken war nach zwei Stunden jedem klar: Diese neue Technik ist absolut zukunftsorientiert!

Unser Tipp: Wer auch einmal diese neue Technologie probieren möchte, kann nach vorheriger Anmeldung seine Entwürfe in der Bibliothek Witten ausdrucken. Die Nutzung der 3-D-Drucker ist kostenfrei.

Übrigens: Der S-Club ist der kostenlose Club für unsere junge Kunden im Alter von 13 – 17 Jahren. Anmeldungen sind in jeder Sparkassengeschäftsstelle möglich.

Dieser Beitrag steht unter der redaktionellen Verantwortung der Sparkasse Witten.

Das Impressum finden Sie hier: Impressum